Wanderungen in Gröden

3 angenehme Spazierwege in Gröden

Nach Gröden kommt man nicht nur zum Skifahren, sondern auch zum Spazieren. Jeden Tag kann man einen anderen Spaziergang vornehmen, entlang an Seen, Wäldern, Almen und Tälern, unter einem riesigen Himmel und umgeben von der vollkommenen Stille, die einem nur die Dolomiten schenken können.

Einige Strecken sind einfacher und für jedes Alter wie auch für Familien geeignet, andere sind  anspruchsvoller und für erfahrene Wanderer geeignet. Es ist aber für jeden etwas passendes dabei, das ganze Jahr über.

Zuerst schlagen wir Ihnen einige Spazierwege in Wolkenstein in Gröden  vor, die allesamt weniger als einen Tag beanspruchen, damit Ihnen nicht ein einziger Tropfen der Schönheit und Faszination unserer Berge entgeht.

Spazierweg “Ntëur Sëlva” rund um Wolkenstein in Gröden

Der Weg beginnt ab dem Tourismusverein Wolkenstein, überquert den Grödner Bach und führt an dem Bach entlang bis nach Plan. Biegen Sie hinter der Schule von Wolkenstein ab und spazieren Sie bis ins Langental. Machen Sie dann an der hübschen Silvesterkapelle Halt , gehen Sie an dem Kinderspielplatz vorbei und sehen Sie sich die vielen Bauernhöfe an, mit denen die Strecke übersät ist. Laufen Sie weiter in Richtung Ortszentrum und erreichen Sie schließlich wieder den Ausgangspunkt.

Spaziergang auf dem Kreuzweg

Dies ist der älteste Spazierweg Grödens: Es handelt sich um einen Pfad, der 15 poetische Stationen umfasst, die die Leidensgeschichte Christi darstellen, die 1983 von lokalen Künstlern in die Baumstämme geschnitzt wurde. Wenn das Wetter mitspielt, empfehlen wir Ihnen an dieser Strecke Halt zu machen, um die Burgruine der Burg Wolkenstein zu besichtigen, in dem einst die Adelsfamilie Wolkenstein-Trostburg lebte.

Spazierweg Naturonda

Die Strecke, die durch entsprechende Hinweisschilder signalisiert ist, beginnt ab der Bushaltestelle am Sellajoch. Von hier aus können Sie über einen angenehmen Spazierweg zur Steinernen Stadt gelangen, die sich am Fuße des Langkofels befindet. Wer sich mit seinen Kindern auf diese Strecken begibt, wird unzählige Tafeln mit Informationen über die lokalen Tiere, wie Füchse, Hasen und Murmeltiere, aber auch über Blumen und Wildkräuter vorfinden.